Sofortkredit

Im täglichen Leben können oft unvorhergesehene Ausgaben erforderlich werden, beispielsweise für eine wichtige Reparatur am Haus, für eine teure Autoreparatur oder ein neues Auto. In solchen Fällen ist oft nicht genügend Geld vorhanden oder man möchte seine Reserven nicht angreifen. Mit einem Kredit kann man das Problem lösen, doch gilt es, den Kredit schnell ausgezahlt zu bekommen. Man kann einen Sofortkredit beantragen, der innerhalb weniger Tage gewährt wird. Solche Kredite werden von den Direktbanken und von Kreditvermittlern gewährt. Bei den Filialbanken dauert es zumeist deutlich länger, bis man seinen Kredit erhält. Die Konditionen für Sofortkredite sind bei den Banken sehr unterschiedlich, daher sollte man einen solchen schnellen Kredit nicht beantragen, bevor man nicht den Vergleich vorgenommen hat.

Sofortkredit für unvorhergesehene Ausgaben

Hat man einen Dispokredit in der entsprechenden Höhe, so kann man ihn für unvorhergesehene Ausgaben verwenden. Das wird jedoch teuer, da für einen solchen Kredit hohe Zinsen gelten. Deutlich günstiger kann ein Sofortkredit sein, der sich durch eine kurzfristige Bearbeitung auszeichnet. Die Anbieter von Sofortkrediten sind zumeist Direktbanken, sie können aufgrund ihrer kostengünstigen Arbeit niedrige Zinsen festlegen. Der Sofortkredit ist ein Ratenkredit, der immer in monatlich gleich hohen Raten getilgt wird. Er gewährleistet eine viel bessere Planbarkeit als ein Dispokredit. Der Sofortkredit kann in verschiedenen Höhen beantragt und für verschiedene Zwecke verwendet werden. Man kann ihn zur Überbrückung eines kurzfristigen Finanzengpasses, aber auch für den Kauf von Konsumgütern, für Reparaturen an Haus oder Auto sowie für die Bezahlung ungeplanter Rechnungen oder Mahnungen verwenden. Auch wenn das Geld schnell benötigt wird, sollte man genau überlegen, in welcher Höhe man den Sofortkredit beantragt und welche Laufzeit man wählt. Die Raten werden in Abhängigkeit von der Laufzeit und der Kreditsumme festgelegt. Bei der Wahl der Ratenhöhe sollte man darauf achten, dass in jedem Monat noch genügend Reserven übrig sind. Die Laufzeit sollte man daher eher länger wählen, auch wenn die Zinsen bei einer kürzeren Laufzeit niedriger ausfallen. Der Kreditvergleich kann helfen, eine günstige Bank auszuwählen, mit der man sich auf Dauer günstige Zinsen sichern kann.

Günstige Konditionen für den Sofortkredit sichern

Sofortkredite werden auch als Kredite mit Sofortzusage bezeichnet. Die Bearbeitungsdauer ist je nach Bank unterschiedlich. Man stellt den Kreditantrag online, damit er automatisch bearbeitet werden kann. Kurze Zeit, nachdem man den Antrag abgeschickt hat, bekommt man eine Antwort. Ist dies eine Zusage, so ist sie noch nicht verbindlich. Die Bonität des Antragstellers muss vor der endgültigen Entscheidung geprüft werden, eine Schufa-Auskunft wird eingeholt. Damit das möglich ist, muss man den Antrag ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit Einkommensnachweisen per Post an die Bank schicken. Anhand des Personalausweises oder Reisepasses prüft der Postangestellte die Identität des Antragstellers. Nachdem der Antrag bei der Bank eingegangen ist, wird er sofort bearbeitet. Ist der Antragsteller kreditwürdig, wird das Geld per Blitzüberweisung überwiesen. Will man sich günstige Konditionen für den Sofortkredit sichern, so ist der Sofortkreditvergleich im Internet unerlässlich. Er zeigt die Ratenhöhe, die Höhe des Zinssatzes und die Bearbeitungsdauer bei den einzelnen Banken an. Die Zinsen können bonitätsabhängig erhoben werden, das erkennt man an der Zinsspanne. Ein solcher Kredit kann teuer werden, da nur bei einer äußerst guten Bonität ein niedriger Zinssatz gewährt wird. Besser kann eine Bank sein, die den Zinssatz unabhängig von der Bonität festlegt. Hat man die passende Bank gefunden, klickt man sich dorthin, um den Antrag zu stellen.

Sofortkredit ohne Schufa

Selbst bei einem negativen Schufa-Eintrag kann man einen Sofortkredit beantragen, viele Anbieter versprechen im Internet den Sofortkredit ohne Schufa. Bei solchen Angeboten sollte man äußerst vorsichtig sein, da es sich dabei oft um Betrüger handelt. Man erkennt sie daran, dass sie bereits für die Bearbeitung der Anfrage eine hohe Gebühr erheben. In solchen Fällen wird meistens gar kein Kredit vergeben. Wird hin und wieder ein Kredit gewährt, sind die Zinsen dafür besonders hoch. Man kann jedoch auch seriöse Vermittler wie Bonkredit finden, dort werden keine Gebühren für die Bearbeitung der Anfrage erhoben. Die Chancen auf eine Kreditvergabe sind dort recht gut, doch können die Kredite ziemlich teuer werden. Abhängig von der Bonität können Zinsen von ca. 16 Prozent erhoben werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.